Privatkredit von Smava


Wer bislang schnell und einfach Bargeld benötigte, ging mit seinem Anliegen meistens zu seiner Hausbank. Mittlerweile gibt es aber diverse innovative Kreditvergabemöglichkeiten, die ausschließlich zwischen Privatpersonen ablaufen. Zu den bekanntesten gehört sicherlich die deutsche Online Plattform SMAVA. Dort treffen private Geldgeber und Kreditnehmer aufeinander. Mittlerweile ist smava durch zahlreiche Presseberichte und Fernsehbeiträge in ganz Deutschland bekannt.

SMAVA selbst betont, dass sie keine Bank sind, sondern lediglich beide Interessengruppen zusammenführen. Sie selbst beschreiben sich als Online-Marktplatz für Kredite von Mensch zu Mensch. Natürlich geschieht dies nicht aus reiner Nächstenliebe. Bei jeder Kreditvergabe bekommt SMAVA eine bestimmte Provision. So verdient smava bei einer Kreditlaufzeit von 36 Monaten als Erfolgsgebühr 2% des Kreditbeitrages. Der Mindestbetrag wurde jedoch auf 40 Euro festgesetzt. Je länger die Laufzeit ist, desto mehr Provision erhält smava. So betitelt sich die Erfolgsgebühr bei einer Kreditlaufzeit von 60 Monaten bereits 2,5%. Im Gegensatz zu den Raten, zieht die Plattform die entstandene Summe bereits bei der Überweisung des Kreditbetrages an den Schuldner ab.

Generell können dort Kreditprojekte in einem Rahmen zwischen 1.000 Euro und 50.000 Euro eingestellt werden. Kreditgeber können im Gegenzug zwischen 250 Euro (Minimum) und 100.000 Euro (Maximum) investieren. Für Anleger gibt es darüber hinaus eine Art gemeinschaftliche Absicherung, für den Fall, dass der Kreditnehmer nicht die ausgehandelten Raten zurückzahlen kann.

Der besondere Anreiz bei SMAVA als Geldgeber einzusteigen liegt sicherlich in der Tatsache, dass man den zu verleihenden Betrag selbst bestimmen kann. Das bedeutet, dass man dem Kreditnehmer nicht die komplette Summe zur Verfügung stellen muss, sondern lediglich einen Teilbetrag investieren kann. Natürlich spielt auch hier die Rendite eine sehr große Rolle. Man kann dieses System auch mit einer Art Aktienkauf vergleichen, die man nach einer bestimmten Zeit wieder verkauft und deshalb einen bestimmten Mehrbetrag erzielt.

Bei smava stellt zunächst derjenige, der das Geld benötigt ein Kreditprojekt auf der Plattform ein. Geldgeber bewerten dieses Projekt erfolgreich und wollen nun die ganze Summe oder aber einen Teilbetrag zur Verfügung stellen. Sobald die komplette Summe vollständig durch Geldgeber finanziert ist, überweist smava das Geld sofort an den Kreditnehmer. In der Folgezeit bucht die Plattform in den zuvor vereinbarten Zeiträumen, die einzelnen Raten von dem Konto des Schuldners ab und überweist dieses wieder an seine Anleger, inklusive der Rendite.

Um an dem smava Projekt teilzunehmen, muss man als Anleger mindestens 18 Jahre alt sein, in Deutschland wohnen und ein eigenes Bankkonto in Deutschland führen.

Für potentielle Kreditnehmer sind die Teilnahmebedingungen jedoch ein wenig weiter gefasst. So muss zwar auch hier ein Mindestalter von 18 Jahren bestehen, allerdings muss das Einkommen mindestens 1.000 Euro im Monat betragen. Gleichzeitig darf es keine negativen SCHUFA Einträge geben und die Bonität bei dem Institut nicht schlechter als H sein.